Preloader Logo

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Lyra in Ev.-Luth. Pfarramt Poppenbüttel

19 Januar um 18:00

Da jauchzt und jubelt die Klarinette, während das Akkordeon den flinken Rhythmus und satte Bässe beisteuert: Mitreißende Klänge, ausdrucksstarker Gesang und interessante Hintergrund-Informationen hatte das Trio Lyra aus Hamburg am Sonnabend im Rahmen der Borbyer Sommerkonzertreihe in der Kirche im Gepäck. „Schalom, liebe Freunde der Klezmermusik“, begrüßt Karin Tschamper (Gesang, Perkussion, Moderation) die Besucer und verspricht: „Solche, die es bis heute noch nicht waren,werden es spätestens nach dem Konzert.“ Tatsächlich ist das Trio Lyra aus vielfacher Sicht besonders geeignet, das Interesse für die traditionelle Musik der osteuropäischen Juden zu wecken und mit seiner eigenen Begeisterung die Zuhörer anzustecken. Erstaunlich, welche Klangfülle aus Jurij Kandeljas Knopfakkordeon kommt und
wie quicklebendig Klarinettist Vitaly Zolotonosov darüber tänzelnde Melodiebögen zaubert. Kaum zu glauben, dass es die Premiere des Trios in dieser Besetzung ist. Möglich machen dies die Klasse der Instrumentalisten und ihre gemeinsame Begeisterung für die Musik, der sie sich schon ob ihrer Herkunft nahe fühlen dürften: Kandelja stammt aus Moldawien, Zolotonov aus der Ukraine. Doch auch die Hamburgerin ist tief eingedrungen in die Tradition und hat die Seele der Klezmermusik verinnerlicht, so dass sie mit ihrem hingebungsvollen Gesang sowie mit ebenso interessanter wie kurzweiliger Moderation dem Trio das i-Tüpfelchen aufsetzt.

Details

Datum:
19 Januar
Zeit:
18:00

Veranstaltungsort

Ev.-Luth. Pfarramt Poppenbüttel
Poppenbütteler Weg 97
Hamburg, 22399
+ Google Karte
Jurij Kandelja

Jurij Kandelja – Bajan / Knopfakkordeon

… wurde 1961 in Moldawien geboren. Sein erstes Akkordeon bekam er mit 4 Jahren. Sein erster Lehrer war sein Vater, mit dem er auch später viele Jahre gemeinsam auftrat. Bereits mit 8 Jahren besuchte er die Musikschule. Er folgte eine langjährige Ausbildung an der Musikfachschule in Tiraspol. 1985 machte er seinen Abschluss an der Staatlichen Musikhochschule in Kischinev/ Moldawien als einer der Besten seines Jahrgangs. Er gewann diverse Musikwettbewerbe und arbeitete als Chorbegleiter, Musiklehrer und Tanzkonzertmeister. Seit 1996 lebt er in Deutschland.

Jurij Kandelja arbeitet in unterschiedlichsten Musikprojekten und hat sich somit ein vielseitiges und spannendes Repertoire erarbeitet, das stetig wächst. Seit neustem präsentiert er sich mit einem Soloprogramm. Seine musikalische Vielseitigkeit macht ihn zudem zu einem begehrten Begleiter in der Theaterszene.