Preloader Logo

Lade Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

März 2020

Damenkraft

8 März um 19:30
Lauschbar Gaststätte, Kleine Paaschburg 2
Itzehoe, 25524
+ Google Karte

"Hypnotische Effekte bei KleinkunstFest" "Bekannter sind hingegen schon Lydia Dennull und Helga Hebbeln vom Duo "Damenkraft", die, begleitet von Jurij Kandelja am Bajan-Knopfakkordeon, mit ihren Chansons aus den 20er, 30er und 40er Jahren wieder für ausgelassene Stimmung sorgten."

Mehr erfahren »

FRAU ist FRAU …Lottchen: ein Tucholsky Abend

14 März um 20:00
Hof Jünger Bürgerverein e.V., Wellbraucksweg 4
Bottrop, 46244
+ Google Karte

Lottchen: ein Tucholsky Abend Lottchen heißt sie und ist eine der vielen Frauen in Tucholskys Werk. Die Journalistin Lisa Matthias outet sich 1962 als Geliebte vom Humanisten und Weltbühne-Herausgeber und dessen literarischer Figur. Sie war es, die Tucholsky inspirierte, seinem „Lottchen“ eine Sprache und einen ganz eigenen Charakter zuzuschreiben. Eine von vielen Frauen, mit denen der ruhelose Tucholsky sein Glück suchte. Genug Anlass, sich mit dem Phänomen Tucho und dessen wortsicheren Texten, die er den Frauen in den Mund gelegt…

Mehr erfahren »

FRAU ist FRAU …Lottchen: ein Tucholsky Abend

15 März um 17:00
Geigenbaumeister Volker Bley, Arneckestr.33
Dortmund, 44139
+ Google Karte

Lottchen heißt sie und ist eine der vielen Frauen in Tucholskys Werk. Die Journalistin Lisa Matthias outet sich 1962 als Geliebte vom Humanisten und Weltbühne-Herausgeber und dessen literarischer Figur. Sie war es, die Tucholsky inspirierte, seinem „Lottchen“ eine Sprache und einen ganz eigenen Charakter zuzuschreiben. Eine von vielen Frauen, mit denen der ruhelose Tucholsky sein Glück suchte. Genug Anlass, sich mit dem Phänomen Tucho und dessen wortsicheren Texten, die er den Frauen in den Mund gelegt hat, zu befassen. Die…

Mehr erfahren »

L’ESPÉRANCE – gestern, heute, morgen

21 März um 19:30
TONALi SAAL, Kleiner Kielort 3-5
Hamburg, 20144 Deutschland
+ Google Karte

Véronique Elling: Gesang . Henrik Giese: Klavier & Gitarre . Jurij Kandelja: Akkordeon . Amadeus Templeton: Cello

Mehr erfahren »

Dorn und Röschen oder „Eine Serenade, bitte!“

22 März um 18:00
Palais, Feldbreit 23
Rastede, 26180
+ Google Karte

Von Liebe, Tod und anderen „Mehrchen“..... Die zauberhaften Texte von Friedhelm Kändler präsentiert Dorit Meyer-Gastell gemeinsam mit dem Knopfakkordeonvirtuosen Jurij Kandelja. Das jeweilige Duo serviert ein mit Dornen und Röschen schauspielerisch zubereitetes „Kändler Light Dinner“. Das Publikum erwartet ein Abend mit geistreichen, koketten, witzig-frechen, skurrilen Texten – mit Charme und Witz in Szene gesetzt. Mit Dorit Meyer-Gastell und Jurij Kandelja Texte: Friedhelm Kändler Regie: Dieter Seidel … Vom grauslich kostümierten, frechem und polternden Marktweib verwandelt sich Dorit Meyer-Gastell mit fixem…

Mehr erfahren »

Das letzte Mahl – Delikater Krimi-Klassiker

27 März
Sports center Helker Mountain, Helker Berg 1
Billerbeck, 48727
+ Google Karte

…Ein gespenstischer Abend in einem einsamen Herrenhaus auf einer einsamen Insel, weit vom Festland entfernt. Die legendäre Krimiautorin Mimi Durst hat eingeladen. Sie feiert ihren 50. Geburtstag. Bei dieser Gelegenheit möchte sie ihren neuen Roman „Das letzte Mahl“ vorstellen und hat sich dafür etwas besonderes ausgedacht. Doch plötzlich wird aus einer harmlosen Unterhaltung mörderischer Ernst. Einige Gäste haben ein Mordmotiv, draussen herrscht Unwetter und das nächste Schiff kommt nicht vor morgen früh. Wird Detektiv Conan mit Hilfe der Gäste den…

Mehr erfahren »

Das letzte Mahl – Delikater Krimi-Klassiker

28 März
Waldschlößchen Daverden, Hauptstraße 150
Langwedel, 27299
+ Google Karte

…Ein gespenstischer Abend in einem einsamen Herrenhaus auf einer einsamen Insel, weit vom Festland entfernt. Die legendäre Krimiautorin Mimi Durst hat eingeladen. Sie feiert ihren 50. Geburtstag. Bei dieser Gelegenheit möchte sie ihren neuen Roman „Das letzte Mahl“ vorstellen und hat sich dafür etwas besonderes ausgedacht. Doch plötzlich wird aus einer harmlosen Unterhaltung mörderischer Ernst. Einige Gäste haben ein Mordmotiv, draussen herrscht Unwetter und das nächste Schiff kommt nicht vor morgen früh. Wird Detektiv Conan mit Hilfe der Gäste den…

Mehr erfahren »

April 2020

PARIS CHÉRI – Die Stadt der Träume

3 April um 19:30
Kulturkreis Torhaus, Wellingsbüttler Weg 75
Hamburg, 22391
+ Google Karte

Mit Véronique Elling (Texte und Gesang) und Jurij Kandelja (Akkordeon) An den Ufern der Seine schlägt das Herz des französischen Chansons!   – mal zärtlich, mal berauschend, mal schwindelerregend wild. Mit Leidenschaft und Virtuosität entführen uns die französische Chansonsängerin Véronique Elling in die Stadt der Liebe. Kommen Sie mit auf einen Spaziergang durch den Jardin du Luxembourg, tanzen Sie an den Ufern der Seine, flanieren Sie auf dem Boulevard St Germain, entdecken Sie Pigalle bei Nacht und begegnen Sie in den…

Mehr erfahren »

FRAU ist FRAU …Lottchen: ein Tucholsky Abend

12 April um 20:00
Alte Druckerei – die weinstube, Mittelstraße 17
Wyk auf Föhr, 25938
+ Google Karte

Lottchen: ein Tucholsky Abend Lottchen heißt sie und ist eine der vielen Frauen in Tucholskys Werk. Die Journalistin Lisa Matthias outet sich 1962 als Geliebte vom Humanisten und Weltbühne-Herausgeber und dessen literarischer Figur. Sie war es, die Tucholsky inspirierte, seinem „Lottchen“ eine Sprache und einen ganz eigenen Charakter zuzuschreiben. Eine von vielen Frauen, mit denen der ruhelose Tucholsky sein Glück suchte. Genug Anlass, sich mit dem Phänomen Tucho und dessen wortsicheren Texten, die er den Frauen in den Mund gelegt…

Mehr erfahren »

HYMNE À LA MÔME – Hommage an Édith Piaf

18 April um 19:30
TONALi SAAL, Kleiner Kielort 3-5
Hamburg, 20144 Deutschland
+ Google Karte

Véronique Elling: Gesang . Henrik Giese: Klavier & Gitarre . Jurij Kandelja: Akkordeon . Amadeus Templeton: Cello

Mehr erfahren »

Mai 2020

Dorn und Röschen oder „Eine Serenade, bitte!“

8 Mai um 20:00
Begegnungsstätte Bergstedt, Bergstedter Chaussee 203
Hamburg Bergstedt, 22395
+ Google Karte

Von Liebe, Tod und anderen „Mehrchen“..... Die zauberhaften Texte von Friedhelm Kändler präsentiert Dorit Meyer-Gastell gemeinsam mit dem Knopfakkordeonvirtuosen Jurij Kandelja. Das jeweilige Duo serviert ein mit Dornen und Röschen schauspielerisch zubereitetes „Kändler Light Dinner“. Das Publikum erwartet ein Abend mit geistreichen, koketten, witzig-frechen, skurrilen Texten – mit Charme und Witz in Szene gesetzt. Mit Dorit Meyer-Gastell und Jurij Kandelja Texte: Friedhelm Kändler Regie: Dieter Seidel … Vom grauslich kostümierten, frechem und polternden Marktweib verwandelt sich Dorit Meyer-Gastell mit fixem…

Mehr erfahren »

HYMNE À LA MÔME – Hommage an Édith Piaf

16 Mai um 19:30
TONALi SAAL, Kleiner Kielort 3-5
Hamburg, 20144 Deutschland
+ Google Karte

Véronique Elling: Gesang . Henrik Giese: Klavier & Gitarre . Jurij Kandelja: Akkordeon . Amadeus Templeton: Cello

Mehr erfahren »

Damenkraft

22 Mai um 20:30
Kulturel Party Wendland, Weitsche 25/25
Lüchow, 29439
+ Google Karte

"Hypnotische Effekte bei KleinkunstFest" "Bekannter sind hingegen schon Lydia Dennull und Helga Hebbeln vom Duo "Damenkraft", die, begleitet von Jurij Kandelja am Bajan-Knopfakkordeon, mit ihren Chansons aus den 20er, 30er und 40er Jahren wieder für ausgelassene Stimmung sorgten."

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren
Jurij Kandelja

Jurij Kandelja – Bajan / Knopfakkordeon

… wurde 1961 in Moldawien geboren. Sein erstes Akkordeon bekam er mit 4 Jahren. Sein erster Lehrer war sein Vater, mit dem er auch später viele Jahre gemeinsam auftrat. Bereits mit 8 Jahren besuchte er die Musikschule. Er folgte eine langjährige Ausbildung an der Musikfachschule in Tiraspol. 1985 machte er seinen Abschluss an der Staatlichen Musikhochschule in Kischinev/ Moldawien als einer der Besten seines Jahrgangs. Er gewann diverse Musikwettbewerbe und arbeitete als Chorbegleiter, Musiklehrer und Tanzkonzertmeister. Seit 1996 lebt er in Deutschland.

Jurij Kandelja arbeitet in unterschiedlichsten Musikprojekten und hat sich somit ein vielseitiges und spannendes Repertoire erarbeitet, das stetig wächst. Seit neustem präsentiert er sich mit einem Soloprogramm. Seine musikalische Vielseitigkeit macht ihn zudem zu einem begehrten Begleiter in der Theaterszene.