Preloader Logo

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

PARIS CHÉRI Ein Ausflug in die Stadt der Träume

15 März um 18:30

Paris, eine Stadt, ein Mythos. 
 
An den Ufern der Seine schlägt das Herz des französischen Chansons! 
 – mal zärtlich, mal berauschend, mal schwindelerregend wild.
Mit Leidenschaft und Virtuosität entführen uns die französische Chansonsängerin Véronique Elling und ihr hochkarätiges Ensemble aus Klavier, Cello, Akkordeon und Gitarre in die Stadt der Liebe.
Kommen Sie mit auf einen Spaziergang durch den Jardin du Luxembourg, tanzen Sie an den Ufern der Seine, flanieren Sie auf dem Boulevard St Germain, entdecken Sie Pigalle bei Nacht und begegnen Sie in den Bahnhöfen und kleinen Bistros Chanson-Verliebte aus aller Welt:
Jacques Brel, Édith Piaf, Juliette Gréco, Yves Montant et Charles Trenet.
Chansons auf Französisch. Texte auf Deutsch.
Eine Vor-Premiere fand in Duo-Besetzung am 17.11.2017 im ausverkauften Striepensaal im Rahmen der Kulturtagen Süderelbe statt.
Am 24.03.2018 fand die offizielle PREMIERE in voller Besetzung zur Eröffnung der Konzertreihe Salon Français im ausverkauften TONALi Saal statt.
Texte und Gesang: Véronique Elling
Klavier und Gitarre: Henrik Giese
Akkordeon: Jurij Kandelja

Details

Datum:
15 März
Zeit:
18:30

Veranstaltungsort

Seminaris Lüneburg
Soltauer str. 3
Lüneburg, 21335
+ Google Karte
Jurij Kandelja

Jurij Kandelja – Bajan / Knopfakkordeon

… wurde 1961 in Moldawien geboren. Sein erstes Akkordeon bekam er mit 4 Jahren. Sein erster Lehrer war sein Vater, mit dem er auch später viele Jahre gemeinsam auftrat. Bereits mit 8 Jahren besuchte er die Musikschule. Er folgte eine langjährige Ausbildung an der Musikfachschule in Tiraspol. 1985 machte er seinen Abschluss an der Staatlichen Musikhochschule in Kischinev/ Moldawien als einer der Besten seines Jahrgangs. Er gewann diverse Musikwettbewerbe und arbeitete als Chorbegleiter, Musiklehrer und Tanzkonzertmeister. Seit 1996 lebt er in Deutschland.

Jurij Kandelja arbeitet in unterschiedlichsten Musikprojekten und hat sich somit ein vielseitiges und spannendes Repertoire erarbeitet, das stetig wächst. Seit neustem präsentiert er sich mit einem Soloprogramm. Seine musikalische Vielseitigkeit macht ihn zudem zu einem begehrten Begleiter in der Theaterszene.